Im Shop anmelden:




Shop durchsuchen:



Datenschutzerklärung für Bewerber
für www.praxicon.de

Diese Datenschutzinformation bei Bewerbungen unterrichtet Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Falle Ihrer Bewerbung auf eine Stelle bei der Praxicon GmbH, vertreten durch die Geschäftsführerin Petra Lüning, Brunnenstraße 10, 58332 Schwelm (im Folgenden „wir“ oder „uns“ genannt).

Gem. Art. 4 (1) DSGVO gehören zu Ihren personenbezogenen Daten alle Informationen, die sich auf Ihre Person beziehen oder beziehen lassen und so Rückschlüsse auf Ihre Persönlichkeit ermöglichen.
Solche Informationen können beispielsweise der Name, die Anschrift, das Geburtsdatum oder die E-Mail-Adresse aber auch Organisations- oder Personalnummern sein.

Persönliche Informationen und personenbezogene Daten:

Wir erheben und verarbeiten im Falle Ihrer Bewerbung folgende personenbezogene Daten und Informationen (sowohl in Papierformat als auch in digitaler Form), die von Ihnen mit Ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt worden sind (kollektiv, „Bewerberdaten):

Unsererseits ist es nicht vorgesehen, dass besondere Arten Ihrer personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Besondere Arten von personenbezogenen Daten sind gem. Art.9 DSGVO solche aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie genetische Daten, biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person.

Sollten Sie jedoch derartige besondere Arten Ihrer personenbezogenen Daten, wie z. B. Gesundheitsdaten, im Rahmen Ihrer Bewerbung freiwillig mitteilen, werden auch diese Daten zwangsläufig verarbeitet.

Verarbeitungszwecke, Rechtsgrundlagen und Folgen:

Die Daten der Bewerber werden für die Suche neuen Personals und zum Zwecke der etwaigen Einstellung erhoben und verarbeitet. Die Daten sollen uns insbesondere dazu dienen, die Fähigkeiten und Eignung der Bewerber*innen, welche sich für die jeweilige Stelle(n) beworben haben, (kollektiv, „Verarbeitungszwecke“) einschätzen zu können:

Wir stützten uns hinsichtlich obiger Datenverarbeitung auf die folgenden Rechtsgrundlagen:

Die Ihrerseitige Zurverfügungstellung Ihrer Bewerberdaten erfolgt auf freiwilliger Basis. Sollten Sie Ihre Bewerberdaten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens jedoch nicht zur Verfügung stellen, könnte dies das Bewerbungsverfahren behindern, sodass Ihre Bewerbung dann leider nicht berücksichtigt werden kann.

Empfängerkategorien, Weitergabe der Daten:

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der für den Bewerbungsprozess relevanten Fachabteilungen, insbesondere der Personalabteilung.

Wir können Ihre Daten zu folgenden Verarbeitungszwecken an folgende Empfänger weitergeben:

Im Rahmen der Betreuung unserer Website und der dazugehörigen technischen Infrastruktur insbesondere des Mailingsservers bedienen wir uns einem Dienstleister, welcher im Rahmen dieser Tätigkeit Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern unseres Onlineangebotes sowie des Mailingsystems verarbeitet. Rechtliche Grundlage ist hierfür Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Wahrung berechtigter Interessen) i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag). Die effiziente und sichere Zurverfügungstellung unserer Website und des dazugehörigen Mailservers stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne dieser Norm dar. Mit unserem Dienstleister haben wir einen entsprechenden Auftragsdatenverarbeitungsvertrag geschlossen, wonach der Dienstleister vertraglich verpflichtet ist, entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen in den eigenen Arbeitsabläufen zu implementieren, um die personenbezogenen Daten zu schützen und so zu verarbeiten wie vertraglich vereinbart.

Aufbewahrungsfrist:

Ihre Bewerberdaten werden von uns zunächst für den Zeitraum und den Zweck des Bewerbungsverfahrens gespeichert.

Sollten Sie sich bei uns beworben haben, jedoch leider eine Absage von uns erhalten haben, speichern wir Ihre Bewerbungsunterlagen für weitere 6 Monate ab erteilter Absage. Nach Ablauf dieser 6 Monaten werden alle diese Informationen gelöscht, außer diese Informationen werden für weitere rechtliche Zwecke und/oder ein gerichtliches Verfahren benötigt.

Sollten Sie bei der Vergabe einer aktellen Stelle nicht berücksichtigt werden können, wir jedoch Interesse haben, Sie für etwaige spätere Stellen in unserem Bewerberpool aufzunehmen, werden wir in unserer Absagebenachrichtigung an Sie nach Ihrem entsprechenden Einverständnis hierfür fragen. Im Falle Ihres dann erfolgten Einverständnisses würden wir Ihre Bewerbungsunterlagen zur etwaigen Berücksichtigung bei später freiwerdenden Stellen für ein weiteres Jahr aufbewahren, nach dessen Ablauf wir erneut auf Sie zukommen würden. Im Falle der Nichterteilung des Einverständnisses werden Ihre Daten zum jeweiligen Zeitpunkt vernichtet.

Automatisierte Entscheidungsfindung:

Wir setzen keine automatisierten Entscheidungsfindungen in Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung ein.

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten:

Praxicon GmbH
vertreten durch die Geschäftsführerin Petra Lüning

Brunnenstr.10

58332 Schwelm
Deutschland

Telefon: +49 (0) 2336-9129080

Fax: +49 (0) 2336-9129079

E-Mail: info@praxicon.de

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur möglich, wenn Sie zuvor hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben. Eine bereits durch Sie erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Hierzu genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns (datenschutz@praxicon.de). Ihr Widerruf lässt die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung unberührt.

Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

a) Recht auf Auskunft,
b) Recht auf Berichtigung oder Löschung,
c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,


Ihnen steht im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht zu, unentgeltlich Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung zu erhalten. Ggf. steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten, sowie ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung zu.

e) Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Zudem steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes als Betroffener ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist die/der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in welchem unser Unternehmen seinen Sitz hat, folglich

die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf

Telefon: 02 11/384 24-0
Telefax: 02 11/384 24-10

E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Homepage: http://www.ldi.nrw.de

f) Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 Datenschutzgrundverordnung

Sie als betroffene Person haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Zu obigen Rechten, hinsichtlich deren Geltendmachung sowie zu allen weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse oder über datenschutz@praxicon.de an uns wenden.


Stand dieser Datenschutzerklärung: März 2019

Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann von Ihnen jeder Zeit auf unserer Website unter https://www.praxicon.de/datenschutzinformationenbeibewerbungen.pdf aufgerufen und auch ausgedruckt werden.