Brilliance (TM) Candida,10 St.

Brilliance (TM) Candida,10 St.


Mengeneinheit: 10 Stück
Art.Nr.: OXOID-0023

Für Preise bitte anmelden


  • OXOID-0023
Thermo Scientific™ Brilliance™ Candida Agar Erhalten Sie schnelle,... mehr

Thermo Scientific™ Brilliance™ Candida Agar

Erhalten Sie schnelle, präzise Ergebnisse mit einem selektiven und differentiellen chromogenen Medium, das klinisch relevante Candida spp., einschließlich C. albicans, isoliert und identifiziert.

Beschreibung

Isolieren, differenzieren und identifizieren Sie mit diesem selektiven und differentiellen chromogenen Medium Candida albicans und Candida tropicalis von anderen Candida spp. innerhalb von 48 Stunden.

Der Brilliance Candida-Agar enthält zwei chromogene Substrate, die von Enzymen, der Hexosaminidase und der alkalischer Phosphatase bestimmter Candida-Arten, gespalten werden. Die Wirkung der Enzyme auf die Chromogene führt zu einer Farbanreicherung innerhalb der Kolonie. Die Färbung hängt davon ab, welche Enzyme in den Organismen vorhanden sind. Candida tropicalis, C. albicans und C. dubliniensis besitzen Hexosaminidase, die zu grünen Kolonien führt. Jedoch führen auch andere Stoffwechselreaktionen von C. tropicalis zu einem lokalisierten Abfall des pH-Werts und somit zu dunkelblauen Kolonien. Die Aktivität der alkalischen Phosphatase von C. krusei führt zu einer braunen oder rosa Pigmentierung, während C. glabrataC. kefyrC. parapsilosis und C. lusitaniae aufgrund der Mischung aus natürlicher Pigmentierung und einer geringen alkalischen Phosphataseaktivität als verschiedene beige/braune/gelbe Farbtöne erscheinen. Erfahrene Anwender können diese Spezies nach Farbe und Kolonienmorphologie unterscheiden.

Die chromogenen Farbereaktionen finden auf einem opaken Hintergrund statt und ermöglichen die schnelle und einfache Differenzierung von Candida spp., insbesondere bei Vorhandensein von Mischinfektionen. Chloramphenicol hemmt das Bakterienwachstum, selbst nach längerer Inkubation.

Candida spp. kann aus Blut, Gehirn, Sputum, Liquor, kornealen Abstrichen, dem äußeren Gehörgang, Nägeln, dem Sinus nasalis, der Haut, subkutanem Gewebe, Gelenkflüssigkeit, Urin und Vaginalabstrichen isoliert werden. Candida spp. sind die häufigsten Pilzpathoge beim Menschen. Infektionen durch Candida spp. sind vielfältig und reichen von oberflächlichem und lokalem bis zu tiefem und weit verbreitetem Befall. Candida albicans und Candida glabrata stellen 70 – 80 % der Hefe-Isolate von Patienten mit invasiver Erkrankung dar.

Zuletzt angesehen